cv

MORITZ WEHRMANN

born 1980

lives and works in Weimar and Berlin

 

COLLABORATION, TALKS & EXPERIENCES

current:

researcher in the project Epistemic Reverse Side of Instrumental Images at the Excellence Initiative Image Knowledge Gestaltung at Humboldt University Berlin

researcher at Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie(IKKM), Bauhaus-Universität Weimar

since 2010 collaboration with Prof. Alain Berthoz (em.) Laboratoire de Physiologie de la Perception et de l‘Action(LPPA), Collège de France, Paris.

2011

Workshop at the Watermill Center, Long Island, New York
Architecture World 2011, Frankfurt, talk: transforming walls – a artistic reflection on transparency and transit

2010

ISEA2010 RUHR Conference: Grounded Virtuality – Echo…so schallt es heraus., Dortmund
Design-Symposium Neue Urbanitäten: Herausforderungen für Designer und Architekten

Summerschool of the  “Studienstiftung des deutschen Volkes – German nation academic foundation“
in Görlitz: „Artistic Identity“ by Dr. Christoph Schreier and Raimund Kummer
Assistant of guest-professor Julian Rosefeldt, Bauhaus-University, Weimar

2009

Echo…so schallt es heraus. BFA Mediengestaltung Bauhaus-University Weimar, sponsored by Vodafone R&D, Kreativfonds – Bauhaus-University Weimar

2008

Camera assistant for Pierre Huyghe Forest in Lines and performer for Nedko Solakov‘s A Life (Black & White), Biennale of Sydney 2008, Australia

 

EDUCATION

2006 – 2012 Medienkunst (MFA) Bauhaus-University Weimar, graduated with honors
2008 study abroad program Media-Art/Design College of Fine Arts, Sydney
2005 – 2006 Media-Culture(BFA) Bauhaus-University Weimar
2002 – 2005 Training as IT-system technician

 

GRANTS & SCHOLARSHIPS

 

Scholarship at Image, Knowledge, Gestaltung Interdisciplinary Laboratory HU-Berlin
Grafe Kreativpreis: Bauhaus-Essentials 2012 for “Les fleurs du mal”, jury: Ulrike Mohr, Kristian Jarmuschek
DAAD promos scholarship (German Academic Exchange Service), 2011
Zukunftspreis Kommunikation 2010 (Future-Communication Award) by DVPT
Grafe Kreativpreis: Bauhaus-Essentials 2010 for “review”, jury: Roland Nachtigäller, Dr. Barbara.J. Scheuermann, Gregor Hose
“Studienstiftung des deutschen Volkes – German nation academic foundation“-scholarship, 2009-2012

 

EXHIBITIONS

2018

Wie das Bauhaus nach Weimar kam – ein Archiv von Hitze und Kälte
[how the bauhaus came to weimar – an archive of heat and cold],
Kunstfest Weimar/ACC Galerie Weimar curated by Janek Müller and Niklas  Hoffman-Walbeck
Happy Un-Birthday, Galerie Eigenheim Berlin

2017

Julius Meier-Graefe, Literaturhaus Berlin
Das Gesicht – Eine Spurensuche, Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Project Golem, Perfomance Philosophy 2017, Prague
Handlungsanweisungen in der Kunst, Galerie Eigenheim Berlin
Sub-Surface, Galerie Eigenheim Berlin

 

2016

temporal matters, Soloausstellung, Galerie Eigenheim Berlin
Grounding, Galerie Eigenheim, Weimar
+ultra, Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“, Martin Gropius Bau, Berlin

 

2015

Spektralreflexion, Galerie Eigenheim, Weimar
KOMA, Eröffnung des Kompetenzzentrum Medienanthropologie, Weimar
The Opening, Galerie Eigenheim, Berlin

2014

Transportrait, maerzgalerie, Leipzig
Ehrfurcht vor den Dingen, Galerie Jarmuschek + Partner, Berlin
Mediale Tendenzen, Galerie Eigenheim, Weimar

2013

Le Jardin Souterrain, Metro Saint Germain dés Près, Paris
Bauhaus-Essentials 2013, marke.6, Neues Museum Weimar
92 Proposals, Marburger Kunstverein

2012

Melancholie, Form folgt Gefühl, marke.6 , Neues Museum Weimar
Die Crème de la Crème, Bauhaus-Essentials 2012, Neues Museum Weimar
Ausstellung zum Preis der Medienkunst, summaery 2012, Ehemaligen Offizierskasino, Weimar
Liszt:Via Crucis, curated by Robert Wilsons, Kunstfest Weimar 2012

2011

Praque Quadrennial of Performance Design and Space,Veltrzni Palace, Student Section Germany, curated by Thorsten Blume Stiftung Bauhaus Dessau, Praque, Czech Republic
Mediale Lebens(t)räume – 20 Jahre TLM, Haus Dacheröden, Erfurt, curated by Herbert Lachmayer
Vorstellungsvermögen II, Stiftung Bauhaus Dessau

2010

Vergiss Weimar!, Nietzsche Gedächtnishalle Weimar, curated by Julian Rosefeldt
Schnittraum/HBK, Handlung und Tat, Braunschweig
Zukunftspreis Kommunikation, Commerzbank-Arena Frankfurt
Lab.30, Kulturhaus Augsburg
Bauhaus-Essentials 2010, Neues Museum Weimar

2009

Bauhäusler Superstars, Galerie Eigenheim, Weimar, curated by Konstantin Bayer
Crash! Boom! Bau!- Festival für neue Szenographie, Theaterhaus Jena, curated by Janek Müller
Elektrische Freunde, Goethe Institut Rome, Italy
Electric Friends, Stiftung Bauhaus Dessau
„hört hört – seht seht!“, Neues Museum Weimar

 

 

MORITZ WEHRMANN

* 1980

Weimar und Berlin

 

KOOPERATIONEN, TALKS & ERFAHRUNGEN

aktuell:

Mitarbeiter im Projekt Epistemische Rückseite instrumenteller Bilder im Exzellenzcluster Bild, Wissen, Gestaltung der HU-Berlin

Mitarbeiter am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM), Bauhaus-Universität Weimar

seit 2010 besteht eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Prof. Alain Berthoz und Bérangère Thirioux(PhD) in einem Forschungsprojekt im Labor für (Laboratoire de Physiologie de la Perception et de l‘Action/LPPA) am Collège de France, Paris

2011

Workshop mit Robert Wilson im Watermill Center, Long Island, New York
Architecture World 2011, Frankfurt, Talk: transforming walls – a artistic reflection on transparency and transit

2010

ISEA2010 RUHR Conference: Grounded Virtuality – Echo…so schallt es heraus., Dortmund
Design-Symposium Neue Urbanitäten: Herausforderungen für Designer und Architekten
Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes in Görlitz: „Künstlerische Indentität Identity“ by Dr. Christoph Schreier and Raimund Kummer
Assistenz von Gastprofessor Julian Rosefeldt, Bauhaus-Universität Weimar

2009

Echo…so schallt es heraus. BFA Mediengestaltung Bauhaus-Universität Weimar, gesponsored von Vodafone R&D, Kreativfonds – Bauhaus-University Weimar

 

PREISE & STIPENDIEN

Stipendium im Bild, Wissen, Gestaltung – Interdisziplinäres Labor, HU-Berlin
Bauhaus-Essentials Preis 2013 für “Alter Ego”
Bauhaus-Essentials Preis 2012 für “Les fleurs du mal”, Jury: Ulrike Mohr, Kristian Jarmuschek
DAAD promos Stipendium, 2011
Zukunftspreis Kommunikation 2010 von DVPT, Frankfurt a. M.
Bauhaus-Essentials Preis 2010 für “review”, Jury: Roland Nachtigäller, Dr. Barbara.J. Scheuermann, Gregor Hose
Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes 2009-2012

 

AUSBILDUNG

2012 Medienkunst (MFA) Bauhaus-Universität Weimar, Abschluss mit Auszeichnung
2009 Medienkunst (BFA) Bauhaus-Universität Weimar, Abschluss mit Auszeichnung
2008 Auslandsemester am Media-Art/Design College of Fine Arts, Sydney
2005 – 2006 Medienkultur (BFA) Bauhaus-Universität Weimar
2002 – 2005 Ausbildung als IT-Systemelektroniker

 

AUSSTELLUNGEN

 

2018

Wie das Bauhaus nach Weimar kam, Kunstfest Weimar
Happy Un-Birthday, Galerie Eigenheim Berlin

2017

Julius Meier-Graefe
, Literaturhaus Berlin
Das Gesicht – Eine Spurensuche, Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Project Golem, Perfomance Philosophy 2017, Prague
Handlungsanweisungen in der Kunst, Galerie Eigenheim Berlin
Sub-Surface, Galerie Eigenheim Berlin

2016

temporal matters
, Soloausstellung, Galerie Eigenheim Berlin
Grounding, Galerie Eigenheim, Weimar
+ultra, Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“, Martin Gropius Bau, Berlin

2015

Spektralreflexion
, Galerie Eigenheim, Weimar
KOMA, Eröffnung des Kompetenzzentrum Medienanthropologie, Weimar
The Opening, Galerie Eigenheim, Berlin

2014

Transportrait
, maerzgalerie, Leipzig
Ehrfurcht vor den Dingen, Galerie Jarmuschek + Partner, Berlin
Mediale Tendenzen, Galerie Eigenheim, Weimar

2013

Le Jardin Souterrain
, Metro Saint Germain dés Près, Paris
Bauhaus-Essentials 2013, marke.6, Neues Museum Weimar
92 Proposals, Marburger Kunstverein

2012

Melancholie, Form folgt Gefühl
, marke.6, Neues Museum Weimar
Die Crème de la Crème, Bauhaus-Essentials 2012, Neues Museum Weimar
Ausstellung zum Preis der Medienkunst, summaery 2012, Ehemaliges Offizierskasino, Weimar
Liszt:Via Crucis, kuratiert von Robert Wilsons, Kunstfest Weimar 2012

2011

Praque Quadrennial of Performance Design and Space,Veltrzni Palace, Student Section Germany, kuratiert von Thorsten Blume Stiftung Bauhaus Dessau, Prag
Mediale Lebens(t)räume – 20 Jahre TLM, Haus Dacheröden, Erfurt, kuratiert von Herbert Lachmayer
Vorstellungsvermögen II, Stiftung Bauhaus Dessau

2010

Vergiss Weimar!
, Nietzsche Gedächtnishalle Weimar, kuratiert von Julian Rosefeldt
Handlung und Tat, Schnittraum/HBK, Braunschweig
Zukunftspreis Kommunikation, Commerzbank-Arena Frankfurt
Lab.30, Kulturhaus Augsburg
Bauhaus-Essentials 2010, Neues Museum Weimar

2009

Bauhäusler Superstars
, Galerie Eigenheim, Weimar, kuratiert von Konstantin Bayer
Crash! Boom! Bau!- Festival für neue Szenographie, Theaterhaus Jena, kuratiert von Janek Müller
Elektrische Freunde, Goethe Institut Rome, Italy
Electric Friends, Stiftung Bauhaus Dessau
„hört hört – seht seht!“, Neues Museum Weimar